Scheidung Potsdam

Unsere Rechtsanwälte für Familienrecht sind spezialisiert auf Scheidungsangelegenheiten.

Wir bieten Ihnen unter anderem die Möglichkeit, den Auftrag zur Einleitung des Scheidungsverfahrens online zu erteilen. Selbst, wenn Sie nicht wissen, ob der Ehegatte einer einverständlichen Ehescheidung zustimmen wird, können Sie diesen Weg der Beauftragung wählen.

Vorteile:

  • es muss  kein Besprechungstermin vereinbart werden
  • bei Bedarf kann ein Besprechungstermin vereinbart werden
  • der Scheidungsantrag wird sofort nach Eingang des Auftragsformulars gefertigt

Nachteile:

  • keine, denn auch bei einer Online-Beauftragung können Sie jederzeit die persönliche Hilfe von unserem Fachanwalt für Familienrecht in Anspruch nehmen

Empfehlung:

  • Auftrag online erteilen und bei Bedarf danach Besprechungstermin vereinbaren
  • auch die Frage, ob Prozesskostenhilfe beantragt werden soll, kann nachträglich geklärt werden

Mehr über unsere Kanzlei in Potsdam erfahren Sie hier: Rechtsanwalt Potsdam

Unsere Standorte:
Falkensee  |  Velten |  Teltow |  Potsdam |  Berlin

Rechtsanwälte und Fachanwälte

Mauersberger u.a. zuletzt bearbeitet 15. Dezember 2017 von
letztes Update: 15. Dezember 2017

Scheidungskosten berechnen

Die Kosten in einem Scheidungsverfahren richten sich nach dem Gegenstandswert, der vom Gericht festgelegt wird. Maßgeblich ist insoweit das dreifache Nettoeinkommen der Eheleute. Einige Gerichte nehmen einen Abschlag vor, wenn unterhaltsbedürftige Kinder vorhanden sind. Der Fachanwalt ist nicht teurer als ein Rechtsanwalt ohne entsprechende Zusatzausbildung, da alle Rechtsanwälte nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz abrechnen müssen. Hier können
(Weiterlesen…)

Ablauf einer Scheidung

Für ein gerichtliches Scheidungsverfahren ist die Vertretung durch einen Rechtsanwalt zwingend vorgeschrieben. Voraussetzung einer jeden Scheidung ist abgesehen von wenigen Ausnahmefällen, dass die Eheleute mindestens ein Jahr getrennt gelebt haben. Im Rahmen der anwaltlichen Beratung wird häufig die Frage gestellt, wann die Trennung beginnt. Häufig haben die Mandanten die Vorstellung, dass die Einleitung des Trennungsjahres
(Weiterlesen…)

Scheidung ohne Anwalt

Eine Scheidung ohne Anwalt ist nach wie vor nicht möglich. Mindestens einer der Ehegatten muss anwaltlich vertreten sein, denn für das gerichtliche Scheidungsverfahren besteht nach dem Gesetz nach wie vor Anwaltszwang. Die Kosten eines Scheidungsverfahrens sind aber oftmals nicht so hoch, wie sich diese viele Mandanten vorstellen. Außerdem gibt es bei einem geringen Einkommen die
(Weiterlesen…)

Scheidung – Hauskredit

Im Falle einer Trennung stellt sich häufig die Frage, wer den Hauskredit zu bezahlen hat und wie mit dem Haus generell verfahren werden kann. In aller Regel stehen beide Eheleute im Grundbuch und beide haben auch den Kreditvertrag gesamtschuldnerisch unterzeichnet. Die Bank kann sich in diesem Fall aussuchen, wer von beiden Ehegatten den Kredit bezahlen
(Weiterlesen…)

Scheidungskosten absetzen

Können die Verfahrenskosten für Scheidung und Versorgungsausgleich  als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden? Mit Urteil vom 12.05.2011 hatte der Bundesfinanzhof entschieden, dass sämtliche Kosten des Scheidungsverfahrens, einschließlich Kosten für Folgesachen, immer dann als außergewöhnliche Belastungen absetzbar sein sollen, wenn die beabsichtigte Rechtsverfolgung oder -verteidigung hinreichende Erfolgsaussicht hat und nicht mutwillig ist (BFH Urteil vom 12.5.2011,
(Weiterlesen…)

Mehr Beiträge zum Thema Scheidung?